Reisebuggy » Tipps + Vergleiche + Empfehlungen

Was macht einen Buggy zum Reisebuggy?

reisebuggyEin Reisebuggy unterscheidet sich durch mehrere Punkte von einem normalen Kinderbuggy. Ein alltagstauglicher Buggy ist in der Regel darauf ausgelegt dem Kind viel Komfort zu bieten.

Eine breite bequeme Sitzfläche, Federung und viele Extras. Der Nachteil liegt meistens in der Größe und dem Gewicht, wenn es auf Reisen gehen soll. Schnell kann dies in der Bahn, im Auto oder Flugzeug zum Problem werden.

Adventskalender für KinderDaher soll ein Reisebuggy klein, wendig und doch stabil sein und sich zusammengeklappt möglichst klein machen.  Im Grunde besteht er jedoch aus den gleichen Bauteilen:

  • Sitzfläche
  • Sonnendach
  • Gestänge
  • Feststellbremse

Jedoch sind die Stoffanteile aus deutlich dünnerem Material und das Gestänge ist besonders leicht. Trotzdem sind sie stabil und robust. Zusammengefaltet hält ein Reisebuggy unsanfte Behandlung wie Stürze oder Würfe ohne Schaden aus.

Auch wenn ein Reisebuggy nicht so bequem ist und deutlich weniger Zubehör hat, überzeugt er auf Reisen mit seiner Leichtigkeit und den geringen Maßen.

Worauf sollten sie bei einem Reisebuggy achten?

Die Sitzfläche

ist meistens kleiner als bei einem Stadtbuggy. In unseren Tests haben wir aus diesem Grunde die Sitzbreite extra ausgewiesen.

Das Faltmaß

auch das Faltmaß haben wir in unseren Tests extra ausgewiesen, da es z.B. bei einem Transport per Flugzeug ausschlaggebend sein kann. Erkundigen Sie sich vor Reiseantritt bei der Fluggesellschaft.

Ein Modell stellen wir ihnen vor, welches die FAA Zulassung für den Transport in Flugzeugen hat.

Der Preis

spielt natürlich auch eine Rolle. Vielleicht möchten sie nicht so viel Geld investieren, da der Buggy gar nicht so häufig zum Einsatz kommt. Aber in erster Linie hängt diese Entscheidung von ihren Ansprüchen ab. Welche Anforderung stellen sie an die Ausstattung oder Handhabung?

Für Vielreisende die für ihr Kind einen höheren Sitzkomfort und eine komfortablere Lenkbarkeit wünschen, kann sich eine höhere Investition durchaus lohnen.

Stellen sie sich vor ihrer Entscheidung folgende Fragen:

  • Wie häufig soll der Buggy genutzt werden?
  • Wo – auf welchen Wegen – wollen sie mit dem Buggy fahren?
  • Welche Ausstattung wird für sie und ihr Kind benötigt?

Die Firma Osann gehört auf diesem Sektor mit seinem günstigen Preis-/ Leistungsverhältnis zu den Marktführern. Die sehr spartanischen Buggys von Safety 1st sind gerade auf Reisen äußerst beliebt, da sie als sehr stabil, sicher und einfach in der Handhabung gelten.

Die Modelle der Firmen Hauck und Quinny gehören schon zur mittleren Preisklasse. Dafür ist die Ausstattung in der Regel umfangreicher und sie verfügen über eine gute Lenkbarkeit.

Wir haben für sie die Reisebuggy

Safety 1st Peps  |  Quinny Zapp  |  Hauck Roma  |  Hauck Sport  |  Osann GO

genau unter die Lupe genommen.

1. Reisebuggy – Safety 1st Peps Test

reisebuggy safety 1st pepsDer Reisebuggy Safety 1st Peps ist ein richtiges Leichtgewicht. Hierbei handelt es sich um einen kleinen, kompakten Sitzbuggy mit Sonnenverdeck der ein idealer Buggy für unterwegs und auf Reisen ist.

Der Buggy Safety 1st Peps verfügt über alle notwendigen Komponenten die ein sicherer und stabiler Reisebuggy besitzen sollte.  5-Punktgurt, schwenk- und feststellbare Vorderräder, zentrale Feststellbremse hinten, einklappbares Sonnenverdeck sowie eine leicht zu reinigende Oberfläche aus hochwertigem Nylon.

Geeignet ist der Buggy Safety 1st Peps für Kinder ab 6 Monaten, wenn sie bereits sicher und stabil sitzen können, bis max. 15 kg. Das entspricht etwa einem Alter von ca. 3 Jahren.

Lieferbar ist der Reisebuggy Safety 1st Peps in den Farben schwarz-weiß, rot und blau.

Ausstattung:

Der Reisebuggy besteht aus einem sehr stabilen Stahlgestänge. Das verstellbare Sonnenverdeck sowie der Bezug des Safety 1st Peps Buggy ist aus hochwertigem Polyester gefertigt. Er ist sehr robust und reißfest. Flecken können mühelos mit einem feuchten Schwamm und ein wenig Spülmittel entfernt werden.

Dieser Reisebuggy verfügt über 4 Doppelräder und ist damit total wendig und lässt sich sehr schnell schieben. Die Vorderräder sind schwenkbar und lassen sich Fest stellen. Das ist besonders angenehm auf unebenen Wegen. Die zentrale Feststellbremse befindet sich an den Hinterrädern.

Das Kind sitzt in diesem Reisebuggy bequem und wird mit einem verstellbaren 5-Punktgurt gesichert.

Handhabung:

Das Zusammenklappen des Buggy Safety 1st Peps geht sehr schnell und ist auch mit einer Hand möglich. Zusätzlich verfügt der Reisebuggy Safety 1st Peps über eine automatische Transportsicherung die ein versehentliches Aufklappen verhindert.

Die Schiebe- und Lenkeigenschaften sind unter Berücksichtigung des Preis-  / Leistungsverhältnisses in Ordnung.

Verarbeitung

Die Verarbeitung ist in Anbetracht des Kaufpreises in Ordnung.

Preis-/Leistungsverhältnis:

Mit Abstand handelt es sich hier um das preisgünstigste Modell. Unter Berücksichtigung dass wir dieses Modell als Reisebuggy empfehlen, bekommt er von uns die Top Empfehlung.

Details:

Vorteile:

  • Leicht
  • Günstig
  • FAA Zulassung für den Transport in Flugzeugen

Technische Daten:

  • Farbe: schwarz-weiß, rot, blau
  • Maße: LxBxH: 62 x 44 x 98 cm
  • Faltmaß: LxBxH: 114 x 26 x 22 cm
  • Gewicht: 4,8 kg
  • Sitzbreite: 29 cm

Ausstattung:

  • Sonnenverdeck
  • 5 Punktgurt
  • Schwenkbare Vorderräder
  • Zentrale Feststellbremse
  • Einfache Reinigung

Fazit:

Unsere Top Empfehlung für einen Reisebuggy. Der Buggy Safety 1st Peps ist als Leichtgewicht und seinem extrem kompakten Faltmaß der ideale Partner auf Reisen sowie ein wunderbarer Mitnahme Buggy der für eine zwischendurch Nutzung, falls das Kind nicht mehr laufen möchte, genutzt werden kann.

Allerdings möchten wir darauf hinweisen, dass dieser Sitzbuggy keinen herkömmlichen Buggy ersetzt und nur auf kürzeren Strecken genutzt werden sollte.

*Direkt zum Sparangebot vom Safety 1st Peps auf Amazon.de*

Weitere Modelle der Firma Safety 1st finden sie hier.

2. Reisebuggy – Quinny Zapp Test

reisebuggy quinny zappDer Reisebuggy Quinny Zapp überzeugt im Test mit seiner Wendigkeit und Kompaktheit. Außerdem gefällt das innovative Design. Damit ist der Sitzbuggy bestens für Reisen egal ob mit dem Auto, der Bahn oder per Flugzeug bestens geeignet.

Alle notwendigen Komponenten die einen sicheren Buggy ausmachen sind vorhanden. Dies sind ein verstellbarer 5-Punkt Hosenträgergurt, stabiles und trotzdem leichtes Aluminiumgestell, Federung sowie schwenkbare Vorderräder und Feststellbremse.

Zusätzlich sind im Lieferumfang ein Einkaufskorb, Sonnenverdeck, Regenverdeck, Sonnenschirmclip und ein Adapter für alle Maxi-Cosi Babyschalen enthalten

Geeignet ist der Reisebuggy  Quinny Zapp mit Liegefunktion für Kinder ab 6 Monaten, vorausgesetzt ihr Kind sitzt bereits sicher und stabil, bis max. 15 kg. Das entspricht etwa einem Alter von ca. 3 Jahren.

Lieferbar ist der Reisebuggy Quinny Zapp in den Farben purple, rot und schwarz.

Ausstattung:

Der Ausstattungsumfang ist bei dem Reisebuggy Quinny Zapp unschlagbar. Egal ob es regnet – das Regenverdeck schützt ihr Kind – oder ob die Sonne scheint – ihr Kind wird mit Hilfe des Sonnenverdecks nicht von der Sonne geblendet. Das Sonnenverdeck ist mit Sichtfenstern, sowohl an den Seiten als auch oben, ausgestattet. So haben sie ihr Kind trotz Verdeck immer im Blick. Mit dem Sonnenschirmclip haben sie zusätzlich die Möglichkeit einen kleinen Sonnenschirm (nicht im Lieferumfang) anzubringen.

Sie gehen auf Shoppingtour? Kleinere Einkäufe bis fünf Kilogramm sind schnell und praktisch im stabilen  Einkaufskorb untergebracht.

Die Sitzfläche ist von allen Seiten mit einem abwaschbaren Bezug ummantelt. Dadurch sitzt ihr Kind sehr bequem. Der 5-Punkt Hosenträgergurt ist sowohl an den Schultern als auch im Schritt gepolstert, sodass er für ihr Kind sehr angenehm zu tragen ist. Ganz individuell lässt sich der Sicherheitsgurt verstellen sowie einfach öffnen und schließen.

In diesem Zusammenhang möchten wir auch die verstellbare Fußstütze bzw. Beinablage positiv erwähnen.

Mit Hilfe des mitgelieferten Adapters können sie eine Maxi Cosi Babyschale einfach aufsetzen, sodass dieser Reisebuggy bereits vor dem Sitzalter genutzt werden kann.

Dieser Buggy läuft auf vier Vollgummirädern. Die beiden vorderen Räder sind zu einem Doppelrad gepaart.

Handhabung:

Dank der ausgezeichneten Federung der Hinterräder sowie der schwenkbaren Doppelvorderräder ist dieser Reisebuggy sehr wendig und äußerst leichtgängig zu schieben. Egal auf welchen Untergrund sie gerade unterwegs sind.

Der Quinny Zapp lässt sich extrem schnell zusammenfalten als auch wieder aufbauen. Durch sein kompaktes Faltmaß passt er in jeden Kofferraum und sogar hinter so manchen Fahrersitz oder auf die Rückbank. Dies erweist sich auf kurzen Strecken als sehr angenehm. Dazu trägt auch das geringe Gewicht bei.

Verarbeitung

Der leichte und stabile Rahmen besteht aus lackiertem Aluminium, welches durch schwarze Kunststoffteile geschützt wird. Die Verarbeitung ist tadellos und verspricht eine hohe Langlebigkeit, sodass sie diesen Reisebuggy bestimmt bei einem weiteren Kind noch nutzen können.

Preis-/Leistungsverhältnis:

Das Preis-/ Leistungsverhältnis ist absolut gerechtfertigt. Die Verarbeitung ist top und der Lieferumfang unschlagbar. Dieser qualitativ hochwertige Buggy ist jeden Cent wert.

Details:

Merkmale:

  • Superleicht und superwendig
  • Federung an Hinterrädern und schwenkbaren Vorderrad
  • Kompatibel mit allen Maxi Cosi Babyschalen
  • Extrem Kompakt

Vorteile:

  • Optik innovativ
  • Leicht und Wendig
  • Hervorragende Ausstattung

Technische Daten:

  • Farbe: rot, schwarz
  • Maße: LxBxH:  72 x 28,8 x 27,8 cm
  • Faltmaß: LxBxH: 70 x 25 x 29 cm
  • Gewicht: 7,8 kg

Ausstattung:

  • Federung
  • Sonnenverdeck, Einkaufkorb, Regenverdeck, Sonnenschirm Clip
  • 5 Punktgurt
  • Schwenkbare Vorderräder
  • Zentrale Feststellbremse
  • Adapter für Maxi Cosi Babyschale

Fazit:

Der Quinny Zapp Test hat gezeigt, dass es sich hier um einen hochwertigen Reisebuggy mit Liegefunktion handelt. Der Buggy überzeugt mit seiner hervorragenden Verarbeitung und der umfangreichen Ausstattung. Außerdem haben sie mit diesem Modell sehr viele Nutzungsmöglichkeiten. Egal ob sie ihn zum Einkaufen nutzen möchten oder ihn mit auf Reisen nehmen wollen, er überzeugt auf allen Wegen.

*Direkt zum Sparangebot vom Quinny Zapp auf Amazon.de*

Weitere Modelle der Firma Quinny finden sie hier.

3. Reisebuggy – Hauck Roma Test

reisebuggy hauck romaBei diesem Reisebuggy handelt sich um einen so genannten Liegebuggy. Das heißt, sie können die Rückenlehne stufenlos in jede beliebige Position regulieren. Somit können sie diesen Buggy mit Liegefunktion bereits von Geburt an bis zu einem maximal Gewicht von 15 Kilogramm nutzen.

Durch seine Schwenkräder ist er sehr wendig. Das leichte, gefederte Gestell macht ihn auf allen Touren sehr praktisch. Der große Einkaufskorb ist auf Shoppingtouren sehr hilfreich aber auch eine Wasserflasche oder Wickeltasche findet dort Platz.

Ausstattung:

Dank seiner vier Doppelräder lässt sich der Reisebuggy leicht schieben und ist sehr wendig. Richtig gut funktioniert das auf Spaziergängen und in Einkaufsstraßen bzw. Einkaufscentren. Die schwenkbaren Vorderräder können mühelos mit dem Fuß festgestellt werden.  Ebenso verfügen die Hinterräder über eine Feststellbremse.

Besonders gut gefallen die besonders pflegeleichten Materialien. Der Bezug ist strapazierfähig und kann für die Reinigung abgenommen werden. Häufig reicht aber auch ein feuchtes Tuch aus um kleinere Flecken zu entfernen.

Ausgestattet ist der Reisebuggy Roma mit einem kleinen Sonnenverdeck, sowie einem 5-Punkt-Gurt und einem großen Einkaufskorb.

Sollten sie Wert auf einen Sicherheitsbügel legen, müssen sie diesen leider separat bestellen.

Handhabung:

Die größten Vorteile liegen in der Wendig- und Manövrierfähigkeit dieses Reisebuggys. Außerdem ist das geringe Gewicht hervorzuheben, da dies bei einem Reisebuggy eine größere Rolle spielt.

Außerdem lässt sich der Reisebuggy Hauck Roma schnell zusammenklappen und dank seines geringen Faltmaßes nimmt er nur wenig Platz ein.

Die Griffhöhe ist etwas hoch und lässt sich leider nicht verstellen, was für kleinere Personen zum Manko werden könnte.

Auf sehr unebenem Untergrund oder gar am Strand verlieren die Räder leicht die Bodenhaftung.

Verarbeitung

Auf den ersten Blick mag der Reisebuggy Hauck Roma einen etwas instabileren Eindruck machen. Jedoch sind alle Metallteile des Aluminiumgestells sauber verarbeitet und durch Kunststoffteile geschützt.

Preis-/Leistungsverhältnis:

In Anbetracht der Ausstattung und der Verarbeitung ist das Preis-/Leistungsverhältnis ausgezeichnet.

Details:

Merkmale:

  • Liegebuggy
  • 5-Punkt-Sicherheitsgurt
  • Wendig durch Schwenkräder
  • Federung
  • Großer Einkaufkorb

Vorteile:

  • Leicht
  • Einfach zu manövrieren
  • Schnell und kompakt zusammenfaltbar

Nachteile:

  • Schlechte Bodenhaftung auf unebenen Wegen

Technische Daten:

  • Farbe: blau, beere, Disneymotiv
  • Maße: LxBxH:  81 x 49 x 108 cm
  • Faltmaß: LxBxH: 107 x 25 x 34 cm
  • Gewicht: 7 kg
  • Sitzbreite: 32 cm

Ausstattung:

  • Sonnenverdeck, Einkaufkorb,
  • Federung
  • 5 Punktgurt
  • Schwenkbare Vorderräder
  • Feststellbremse

Fazit:

Bei dem Hauck Roma Test hat sich herausgestellt, dass es sich bei diesem Modell um einen gelungen Reisebuggy handelt. Insbesondere hat uns das Preis- /Leistungsverhältnis überzeugt. Für den günstigen Preis erhalten sie einen sehr gut verarbeiteten Buggy mit Liegefunktion der allen Sicherheitsmerkmalen entspricht sowie über gute Ausstattungsmerkmale verfügt.

Für unebene Wege oder den Strand ist dieser Buggy nur bedingt geeignet.

*Direkt zum Sparangebot vom Hauck Roma auf Amazon.de*

Weitere Modelle der Firma Hauck finden sie hier.

4. Reisebuggy – Hauck Sport Moonlight Test

reisebuggy hauck sport moonlightDer Hauck Sport  Moonlight ist ein kleiner, wendiger Reisebuggy der sich ideal für den Alltag und für Shoppingtouren eignet. Durch seine kompakten Maße passt er nahezu in jeden Kofferraum. Sie können auch problemlos mit ihm Bus und Bahn fahren. Der große Einkaufskorb ist ideal für einen Einkaufsbummel oder zum Verstauen anderer Utensilien.

Besonders hervorzuheben ist der günstige Preis. Hinsichtlich der Fahreigenschaften müssen allerdings Abstriche gemacht werden. Da die Verarbeitung jedoch sehr solide ist und die verwendeten Materialien überzeugen, empfehlen wir dieses Modell als Reisebuggy. Jedoch ist er für unebene Wege und den Strand weniger geeignet.

Ausstattung:

Bei dem Hauck Sport Moonlight handelt es sich um einen Shopper bzw. Reisebuggy. Für den Rahmen wurden stabile Stahlrohre verwendet.

Die Bezüge sind abnehmbar und lassen sich leicht reinigen.

Zu seiner Ausstattung gehören die üblichen Komponenten wie schwenk- und feststellbare Vorderräder, verstellbare Rücklehne und eine verstellbare Fußstütze, ein großer Einkaufskorb, sowie ein gepolsterter 5-Punkt-Gurt und eine Feststellbremse.

Handhabung:

Der Moonlight ist zur Zeit der leichteste und wendigste Reisebuggy mit Liegefunktion aus dem Hause Hauck. Leider verlieren die Räder leicht die Bodenhaftung, sodass die Schiebeeigenschaften auf unebenem Boden nicht immer gegeben sind.

Auch die eigentlich positiv gedachte stufenlos einstellbare Rückenlehne entpuppt sich manchmal als schwierig. Dafür ist die Fußstütze mühelos fünffach zu verstellen.

Verarbeitung:

Dem Reisebuggy Hauck Sport Moonlight sieht man leider seinen günstigen Preis an. Was sich auch in den Schiebeeigenschaften bemerkbar macht.

Die Bezüge sind sorgfältig verarbeitet. Die Sitzfläche ist gepolstert.

Preis-/Leistungsverhältnis:

Unter Berücksichtigung des günstigen Preises empfehlen wir ihnen diesen Buggy als Zweitwagen oder als Reisebuggy.

Details:

Merkmale:

  • Sehr Kompakt
  • Großer Einkaufskorb
  • Ideal für Shoppingtouren
  • 5-Punkt-Sicherheitsgurt

Vorteile:

  • Sehr leicht

Nachteile:

  • Schlechte Bodenhaftung

Technische Daten:

  • Farbe: schwarz, blau, grau, rot
  • Maße: LxBxH:  75 x 44 x 100 cm
  • Faltmaß: LxBxH: 81 x 44 x 21 cm
  • Gewicht: 6,2 kg
  • Sitzbreite: 31 cm

Ausstattung:

  • Sonnenverdeck, Einkaufkorb,
  • 5 Punktgurt
  • Schwenkbare Vorderräder
  • Feststellbremse

Fazit:

Sie sind auf der Suche nach einem günstigen Reisebuggy der sie auf einer Urlaubsreise oder Städtetrip begleiten soll? Dann ist dieser doch recht einfache Buggy sicherlich eine Überlegung wert.

Bei dem Hauck Sport Test hat sich als größtes Handicap die Schiebeeigenschaften herausgestellt. Dies sollten sie bei ihren Überlegungen berücksichtigen.

Positiv hervorzuheben sind seine kompakten Maße und sein leichtes Gewicht. Da er mit nur zwei Handgriffen zusammengeklappt werden kann, eignet er sich gut als Reisebegleiter.

*Direkt zum Sparangebot vom Hauck Sport Moonlight auf Amazon.de*

Weitere Modelle der Firma Hauck finden sie hier.

5. Reisebuggy – Osann Sportwagen Buggy GO Test

Reisebuggy osann GODer Osann GO ist eigentlich schon ein Sportwagen, aber aufgrund seines geringen Gewichtes und Faltmaßes gilt er auch als Reisebuggy.

Er verfügt über alle gängigen Komponenten eines stabilen und sicheren Reisebuggy. Dazu zählen ein robustes Gestell, Sicherheitsbremsen, feststellbare Schwenkräder, 5-Punkt-Gurt, eine verstellbare Rückenlehne sowie ein Einkaufsnetz.

Ausstattung:

Zur Ausstattung dieses Modells gehören feststellbare Schwenkräder und eine 4-fach Federung die für einen optimalen Fahrkomfort sorgen.

Ebenso verfügt dieser Reisebuggy über eine bis in Liegeposition verstellbare Rückenlehne, einen abnehmbarer Schutzbügel, ein verstellbares Verdeck, einen 5-Punkt-Sicherheitsgurt, feststellbare Schwenkräder, eine Sicherheitsbremse, Einkaufsnetz. Besonders gut finden wir den praktischen Flaschenhalter für 2 Flaschen.

Handhabung:

Mit seinem Einhand-Faltsystem ist der Reisebuggy Osann Go mit wenigen Handgriffen blitzschnell zusammengelegt und ebenso schnell wieder aufgebaut.

Mühelos können sie die Liege- bzw. Sitzposition über einen Seilzug verstellen.

Jedoch lässt das Lenkverhalten zu wünschen übrig. Außerdem verlieren die Vorderräder auf unebenen Wegen schnell die Bodenhaftung was die Schiebeeigenschaften erschwert.

Verarbeitung:

Der Reisebuggy Osann Go ist seinem Preis entsprechen gut verarbeitet.

Preis-/Leistungsverhältnis:

Unter Berücksichtigung des günstigen Preises stimmen wir trotz der Mängel am Lenk- und Schiebeverhalten dem Preis- / Leistungsverhältnis zu.

Details:

Merkmale:

  • Feststellbare Schwenkräder vorne
  • 5-Punkt-Sicherheitsgurt
  • Verstellbare Rückenlehne
  • Abnehmbarer Schutzbügel

Vorteile:

  • Einkaufkorb
  • Schnell zusammenfaltbar

Nachteile:

  • Lenkverhalten

Technische Daten:

  • Farbe: blau, grün, royal, rot-schwarz
  • Maße: LxBxH:  68 x 45 x 101 cm
  • Faltmaß: LxBxH: 84 x 45 x 28 cm
  • Gewicht: 7 kg
  • Sitzbreite: 30 cm

Ausstattung:

  • Sonnenverdeck, Einkaufkorb,
  • 5 Punktgurt
  • Schwenkbare Vorderräder
  • Feststellbremse
  • Höhenverstellbarer Griff/Schieber

Fazit:

Der Osann Go ist solide verarbeitet und gut ausgestattet. Der günstige Preis lässt und in unserer Beurteilung etwas über das mangelhafte Lenkverhalten hinwegschauen. Als Reisebuggy eignet er sich auf jeden Fall, vorausgesetzt sie möchten ihn nur auf gut ausgebauten Wegen nutzen. Zum Beispiel für eine Städtereise. Für den Strand eignet er sich nicht.

*Direkt zum Sparangebot vom Osann GO auf Amazon.de*

Sie suchen noch nach einem passenden Sonnenschutz für ihren Buggy? Unsere Empfehlungen finden sie hier.

Wir nutzen Cookies, um dir passende Inhalte zu präsentieren und dein Surfvergnügen zu optimieren, aktivieren Cookies aber erst, wenn du auf Akzeptieren klickst. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wir nutzen Google Analytics, um zu ermitteln welche Inhalte unsere Besucher sehen wollen und welche nicht. Eingebettete Youtube Videos helfen dir mittels Cookies nur die Videos zu sehen die du sehen möchtest. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du dich damit einverstanden.

Schließen


Warning: Parameter 1 to W3_Plugin_TotalCache::ob_callback() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w01349be/buggy-kaufen.net/wp-includes/functions.php on line 3770